Übersichtsplan Peißnitzinsel

Peißnitzinsel

Die Peißnitzinsel - zwischen der Saale und der Wilden Saale gelegen - gehört zum "Saaletal"- Landschaftsschutzgebiet. Sie wurde 1540 von der Satdt Halle gemeinsam mit dem Gut Gimritz (heute Wohnungen gehobenen Standards) erworben und landwirtschaftlich genutzt.

Im Jahr 1821 kaufte Amtmann Ludwig Barthels das Gelände und ließ es zu einem Park umgestalten, in dessen Mitte der "Jagdhof", später an gleicher Stelle das Peißnitzhaus (in der DDR als Pionierhaus und damit als Freizeitstätte für Kinder und Jugendliche genutzt) entstand.

Die Fläche kaufte die Stadt Halle im Jahr 1888 zurück, um sie weiter als Erholungsort auszubauen. Zur besseren Erschließung errichtete man 1899 die Peißnitzbrücke, welche eine dort installierte Pendelseilfähre ersetzte.

Um 1900 verschwanden die letzten landwirtschaftlichen Nutzflächen zugunsten einer weitläufigen Parkanlage. Die Insel wurde endgültig zum Ausflugsziel.

Die Peißnitzinsel und die auf der anderen Saaleseite liegende Ziegelwiese sind Zentrum des traditionellen Laternenfestes im August. Ausgenommen davon ist nur die unter Naturschutz stehende Nordspitze der Insel.

 

Legende

1) Bahnhof Peißnitzbrücke 5) Wiederhold's Biergarten 9) Freilichtbühne
2) Bahnhof Schwanenbrücke 6) Planetarium 10) Spielplatz
3) Haltepunkt Eissporthalle 7) Peißnitzhaus 11) Verkehrsgarten
4) Haltepunkt Birkenallee 8) Tennisplätze    
12) Schwanenbrücke
zur Haltestelle "Weinberg Campus" (zur Fahrplanauskunft)
13) Brücke zum Parkplatz und zur Eissporthalle sowie
zur Haltestelle "Gimritzer Damm" (zur Fahrplanauskunft)
14) Birkenalle Richtung "Gut Gimritz" (Gimritzer Park mit exotischem Baumbestand) / BWG-Erlebnishaus (Indoorspielplatz) (ca. 30 min Fußweg bis Holzplatz) / Halle-Saale-Schleife sowie
zur Haltestelle "Rennbahnkreuz" (zur Fahrplanauskunft)
15) Peißnitzbrücke zur Ziegelwiese (mit Bootsverleih an der Brücke) sowie
zur Haltestelle "Diakoniewerk Halle" (zur Fahrplanauskunft) oder entlang der Saale
in nördlicher Richtung zum Riveufer mit Fahrgastschifffahrt und Bootsverleih / Burg Giebichenstein
in südlicher Richtung zur Moritzburg / Dom / Marktplatz